Stimmen Sie ab

Umfrage: Wen würden Sie wählen?

+
Die nächste reguläre Wahl zum deutschen Bundestag findet im Herbst 2017 statt.

München - Die Wahlen zum 19. Bundestag finden zwar erst im Herbst 2017 statt, doch hier können Sie jetzt schon Ihre Stimme abgeben. Welche Partei wählen Sie?

Stand heute findet die nächste Bundestagswahl im Herbst 2017 statt. In momentanen Umfragen sackt die derzeitige Regierungskoalition und vor allem auch die Zustimmung für Kanzlerin Angela Merkel immer mehr ab. Zwar hätten Union und SPD auch jetzt noch eine absolute Mehrheit, allerdings würden sie nicht 75 Prozent der Abgeordneten im Parlament stellen, sondern wohl nur knapp mehr als die Hälfte.

Grund genug, ein Meinungsbild unserer User abzufragen. Es gilt die klassische Frage: Welcher Partei würden Sie ihre Zweitstimme geben, wenn am kommenden Sonntag die nächste Bundestagswahl wäre. Stimmen Sie ab und bleiben Sie fair: Mehrfach abgegebene Stimmen verfälschen das Ergebnis.

[Das Wahl-Voting vom 04.02.2016 ist abgelaufen.]

Das könnte Sie auch interessieren:

Nach monatelangem Streit in der Öffentlichkeit haben sich Spitzenfunktionäre der CDU und CSU zu einem Treffen in München getroffen. Dabei sollen sowohl Streitpunkte ausgeräumt, als auch eine gemeinsame Roadmap der Union für die Bundestagswahl im Herbst vereinbart werden.

Seit die SPD Martin Schulz als ihren Spitzenkandidaten für die Wahl verkündete, gehen die Umfragewerte der Sozialdemokraten steil nach oben. Der ehemalige Europapolitiker kündigte nun einen Wahlkampf mit Emotionen an.

Inzwischen steht auch der Termin für die Bundestagswahl 2017 fest. Hier finden Sie alle Antworten auf die Fragen zur Bundestagswahl 2017.

Bilder: Europa nimmt Abschied von Altkanzler Helmut Kohl

Bilder: Europa nimmt Abschied von Altkanzler Helmut Kohl

Missbrauchsvorwürfe: Papst-Vertrauter Pell beurlaubt

Missbrauchsvorwürfe: Papst-Vertrauter Pell beurlaubt

56-Jähriger nach Schussgeräuschen in Kassel festgenommen

56-Jähriger nach Schussgeräuschen in Kassel festgenommen

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion