Teil-Lockdown ab 2. November

Sport in Corona-Zeiten: Diese Regeln gelten jetzt in Baden-Württemberg

Ein Golfer schlägt den Ball in weite Ferne.
+
Ab dem 2. November gilt in Baden-Württemberg eine neue Corona-Verordnung. Was ist jetzt im Sport erlaubt?

Seit dem 2. November gelten in Baden-Württemberg neue Corona-Regeln, die auch den Sport betreffen. Was ist jetzt noch erlaubt und was nicht? Ein Überblick.

Das Coronavirus bestimmt aktuell das Leben der Menschen in Baden-Württemberg, in Deutschland und auf der ganzen Welt. Während in den Sommermonaten zwischenzeitlich sogar die Hoffnung aufkeimte, das Virus eindämmen zu können, steigt die Zahl der Neuinfektionen im Herbst wieder rasant an. Bund und Länder haben sich deswegen auf einen „Lockdown light“ geeinigt, der seit dem 2. November und über den gesamten Monat bestehen soll.

Die neuen Corona-Regeln betreffen besonders private Treffen und Ansammlungen sowie Kultureinrichtungen und die Gastronomie. Aber auch im Bereich Sport gibt es nach der neuen Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg* einiges zu beachten, wie echo24.de* berichtet. Denn laut Landesregierung besteht beim Sport ein erhöhtes Infektionsrisiko. Fitnessstudios, Vereine, Profisport: Was ist jetzt im Sport in Baden-Württemberg in Corona-Zeiten erlaubt und was nicht? *echo24.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare