Verschwörungstheorie

Steve Jobs: Apple-Guru am Leben? Foto sorgt für Aufregung

+
Steve Jobs: Dieses Foto sorgt für Aufregung - Apple-Gründer gar nicht tot?

Da schauen Fans zweimal hin: Auf einem Foto, das auf einem Social Media Portal gepostet wurde, sieht man einen Mann, der Steve Jobs zum Verwechseln ähnlich sieht. Die Follower haben einen ungeheuren Verdacht.

Kairo - Steve Jobs ist seit acht Jahren tot. Das zumindest ist die offizielle Information. Jetzt ist ein Foto von einem Mann aufgetaucht, der in Kairo in einer Bar sitzt und dem Apple-Gründer extrem ähnlich sind. Die Fans haben einen Verdacht: Steve Jobs ist in Wirklichkeit gar nicht tot, sondern untergetaucht und lebt in Ägypten.

Steve Jobs: Mann auf Foto sieht ihm zum Verwechseln ähnlich

Eine Ähnlichkeit zwischen dem Mann und Steve Jobs ist tatsächlich vorhanden. Bereits zwei Tage nach dem Post auf Reddit gibt es schon hunderte Kommentare, unter denen sich die User über die Ähnlichkeiten austauschen. 

Steve Jobs hiding in Egypt after faking his death from r/pics

Ein Follower stellt fest, dass der Mann auf dem Foto keine Schuhe anhat, was ein Markenzeichen des Apple-Gründers war. Ein Follower kritisiert, dass der Mann allerdings keine Apple-Watch trägt, ein anderer Nutzer erklärt, dass Jobs den Algorithmus zum Auffinden von Personen mit Apple-Watches erfunden hat und selber nicht gefunden werden möchte und deshalb diese Uhr nicht trägt.

Das Foto wurde am Sonntag auf Reddit gepostet, allerdings ist nicht klar, wann das Foto tatsächlich geschossen wurde. Es kann also genauso gut sein, dass der Mann auf dem Bild tatsächlich Steve Jobs ist, das Foto aber vor vielen Jahren aufgenommen wurde.

Steve Jobs: Nicht die erste Verschwörungstheorie um seinen Tod

Dies ist nicht die erste Verschwörungstheorie zu Steve Jobs. Vor fünf Jahren gab es einen sehr ähnlichen Fall, bei dem ebenfalls auf Reddit ein Selfie gepostet wurde, das einen Mann in Rio de Janeiro zeigt. Auch hier wollten Fans eine erstaunliche Ähnlichkeit zu Steve Jobs festgestellt haben.

Steve Jobs is in Rio de Janeiro, alive. from r/pics

Das Bild zeigt einen Mann, der im Rollstuhl sitzt und durch die Stadt geschoben wird. Bereits hier hatten viele Follower über die Ähnlichkeit des Mannes und Steve Jobs diskutiert. Ein User schrieb, dass er sich vorstellen könne, dass Stars, die von ihrem Leben als Promis genug haben, ihren Tod vortäuschen, um dann untergetaucht weiterzuleben und das auch bei Steve Jobs der Fall wäre. Er geht sogar so weit und sagt, dass auch Stars wie Michael Jackson oder Amy Whinehouse in Wirklichkeit gar nicht tot seien, sondern irgendwo auf der Welt ein normales Leben führen.

Steve Jobs: Das Leben des Apple-Gründers

Steve Jobs wurde 1955 in San Francisco geboren und gründete 1976 zusammen mit Steve Wozniak und Ron Wayne das Unternehmen Apple. Neben seinen Tätigkeiten als CEO von Apple war er ab den 80er Jahren zusätzlich an der Erfindung von Personal Computern mit grafischer Benutzeroberfläche beteiligt. In den 2000er folgten durch die Entwicklung des Itunes-Store und des iPods wichtige Schritte zum digitalen Musikdownload.

Durch seinen Erfolg bei der Entwicklung des Heimcomputers, des Smartphones und des Tablets gilt er als einer der wichtigsten Persönlichkeiten der Computerindustrie. Sein Vermögen wurde 2011 von der Wirtschaftszeitung Forbes auf 8,3 Milliarden US-Dollar geschätzt. 

Jobs starb am 5. Oktober 2011 in Palo Alto (Kalifornien) nach einem langen Krebsleiden im Kreise seiner Familie.

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare