US-Präsident als Ecstasy

Kurioser Fund am Flughafen: Zoll erwischt Dealer mit „Trump-Pille“ 

+
Am Flughafen in Stuttgart wurden Ecstasy-Pillen in Form des US-Präsidenten Donald Trump gefunden. 

US-Präsident Donald Trump ist in aller Munde. Doch diese Ecstasy-Pillen, die Zollbeamte am Stuttgarter Flughafen gefunden haben, sollten niemals auch nur die Lippen berühren:

  • Kuriose Entdeckung am Flughafen Stuttgart.
  • Reisender hat Trump-Pillen bei sich.
  • Es handelt sich um Ecstasy-Pillen. 
  • Bei der Kontrolle rastet der Dealer aus. 

Stuttgart/München - Münzen, Duschvorhänge, Tassen oder Klobürsten – das Abbild von Donald Trump ist auf vielen Gegenständen verewigt. Doch als Zoll-Beamte am Flughafen Stuttgart eine Entdeckung machen, hätten sie sicher nicht gewartet, in das Gesicht des US-Präsidenten zu blicken. 

Wie Christian Schüttenkopf, Sprecher des Zollfahndungsamts München, am Montag (18. November) gegenüber HEIDELBERG24* erklärt, wurde im April ein Deutsch-Nigerianer nach seiner Ankunft am Flughafen Stuttgart kontrolliert. Die Zollbeamten hatten ihn gefragt, ob er Drogen bei sich hätte. Der 28-Jährige, der aus Formentera angereist war, stritt dies ab. Doch die erfahrenen Zöllner ließen nicht locker – und wurden fündig. 

Flughafen Stuttgart: Mann hat Trump-Pille bei sich – Situation eskaliert

Der Verdächtige hatte mehrere Drogen bei sich, teilweise versteckte er diese in seiner Unterwäsche. Die Zöllner fanden unter anderem MDMA, Kokain, Ketamin und Heroin – und 25 rosafarbene Ecstasy-Pillen in Form von Donald Trump. 

Nach diesem kuriosen Fund eskalierte die Situation im Untersuchungsraum des Zoll: Wie HEIDELBERG24* berichtet, warf der 28-Jährige einige Tabletten durch den Raum. Als dann ein Zollbeamter des Flughafens Stuttgart diese wieder aufheben wollte, trat der Mann mit dem Fuß nach ihm. Der Angreifer wanderte daraufhin in Untersuchungshaft und wurde später zu zwei Jahren und zwei Monaten Gefängnis verurteilt. 

Wegen einer streng riechenden Flüssigkeit musste der Check-In-Schalter am Flughafen Stuttgart geräumt werden. Das berichtet HEIDELBERG24*.

Flughafen Stuttgart: Zoll findet Trump-Pille

Die „Trump-Pillen“, die bei dem bereits bekannten Drogendealer gefunden wurden, kamen für weitere Untersuchungen ins zolleigene Labor nach München. Im wissenschaftlichen Referat des Bildungs- und Wissenschaftszentrums der Bundesfinanzverwaltung werden sie bis heute verwahrt. „Wir haben die selbst zum ersten Mal gesehen“, sagte der Schüttenkopf. 

Die am Flughafen Stuttgart gefundenen „Trump-Pillen“.

Im August ereignete sich ein schrecklicher Vorfall in Manchester, als ein 17-jähriges Mädchen an einer Überdosis Pillen starb, die ebenfalls das Gesicht von Donald Trump zeigten. Die Ecstasy-Pillen, auf denen das Gesicht vonDonald Trump (73) zu sehen war, beinhalteten etwa die dreifache durchschnittliche Dosis des Wirkstoffes MDMA. Ob die am Flughafen Stuttgart gefunden „Trump-Pillen“ die gleiche Dosis beinhalten, ist allerdings nicht klar.

Am Flughafen Stuttgart wurde bereits in der Vergangenheit ein kurioser Fund gemacht: Der Zoll fand in einem Koffer mehrere Aale. Bei einer Kontrolle auf der A6 bei Heilbronn machten Zoll-Beamte ebenfalls eine überraschende Entdeckung, als sie ein Geheimversteck in einem Sprinter fanden. Darüber berichtete HEIDELBERG24*.

*HEIDELBERG24 ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

jol

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare