Neue Regeln

Tierversuche im Studium: 2021 kommt in Baden-Württemberg ein neues Gesetz

Eine weiße Labormaus wird für einen Versuch vorbereitet und steckt in einer Art Reagenzglas.
+
Tierversuche an Hochschulen in Baden-Württemberg bekommen nun eine höhere gesetzliche Hürde.

In mehreren Bundesländern sind Tierversuche im Studium schon lange verboten. Nun zieht endlich auch Baden-Württemberg nach.

Stuttgart - Tierversuche spielen im Südwesten eine große Rolle.  Im Vergleich der Bundesländer haben Wissenschaftler in Baden-Württemberg 2018 die meisten Tiere für Versuchszwecke genutzt, wie aus einer Statistik des Bundeslandwirtschaftsministeriums hervorgeht. Doch das ändert sich jetzt: Der Landtag in Stuttgart hat einem Gesetzentwurf von Forschungsministerin Theresia Bauer (Grüne) zugestimmt, laut dem in der Lehre auf getötete Tiere weitgehend verzichtet werden soll. Soweit es Alternativen gibt, sind derartige Versuche ab 2021 tabu. Andere Bundesländer in Deutschland haben bereits ein Gesetz, das Tierversuche in der wissenschaftlichen Ausbildung verbietet. Das Gesetz tritt in Baden-Württemberg Anfang 2021 in Kraft.

Wie BW24* berichtet, kommt in Baden-Württemberg 2021 ein Gesetz zu Tierversuchen, das in anderen Ländern längst gilt.

Nach erschütternder Tierquälerei in Schlachtbetrieben: Regierung greift zu lächerlich harmloser Maßnahme (BW24* berichtete). *BW24 ist Teil des Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare