Präsenzunterricht

Trotz hoher Coronazahlen: Schulen sollen ab 10. Januar wieder öffnen

Ein Schüler meldet sich in einer Grundschule.
+
Laut der Kultusministerium sei digitaler Unterricht mit kleineren Kindern im Grunde nicht möglich (Symbolbild).

Das ganze Land befindet sich im Lockdown, die Zahlen steigen jedoch weiter. Das Kultusministerium will die Schulen in Baden-Württemberg zum 10. Januar jedoch wieder öffnen.

Stuttgart - Durch den harten Lockdown sind nicht nur Geschäfte und Läden geschlossen, sondern auch Bildungseinrichtungen wie Schulen und Kita. Unterricht ist aktuell nur digital über die Webcam von zu Hause aus möglich. Das sei vor allem mit kleineren Kindern im Grunde nicht möglich, sagte Kultusministerin Susanne Eisenmann (CDU) der Deutschen Presse-Agentur. Trotz der weiterhin steigenden Corona-Zahlen will sie alles daran setzen, am 10. Januar den Präsenzunterricht wieder aufzunehmen. Besonders wichtig sei das für Grundschulen und Abschlussklassen. Eine Verlängerung der Weihnachtsferien unterstützt die Ministerin dagegen nicht, obwohl sie im Vorfeld vorgeschlagen hatte, die Ferien früher zu beginnen.

Wie BW24* berichtet, sollen Schulen trotz hoher Corona-Zahlen am 10. Januar wieder öffnen.

Aufgrund des Coronavirus in Baden-Württemberg befindet sich das Land seit dem 16. Dezember im Lockdown (BW24* berichtete). *BW24 ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare