Studie aus Aalen

Viele Menschen machen einen gefährlichen Fehler im Umgang mit Masken - vor allem Männer

Eine Collage von sechs männlichen Politikern mit Masken.
+
Maskenpflicht gilt wegen des Coronavirus in Baden-Württemberg und in ganz Deutschland seit April - auch Politiker müssen sie tragen.

Um die Verbreitung des Coronavirus einzudämmen, gilt eine Maskenpflicht. Eine Studie der Hochschule Aalen zeigt nun einen auffälligen Unterschied zwischen Männern und Frauen im Umgang mit dem Mund-Nasen-Schutz.

Aalen - Auch in Baden-Württemberg wurde zum Schutz vor dem Coronavirus Ende April eine Maskenpflicht eingeführt. Eine Studie der Hochschule Aalen hat ergeben, dass mehr als die Hälfte der befragten Menschen eine wiederverwendbare Maske aus Baumwollstoffen nutzt.

Wie BW24* berichtet, machen vor allem Männer einen gefährlichen Fehler im Umgang mit Masken: Sie nutzen seltener als Frauen richtige Mundschutzmasken, greifen oft auf Schals zurück und verwenden die gleiche Maske mehrmals.

Masken spielen eine wichtige Rolle bei der Eindämmung des Coronavirus in Baden-Württemberg (BW24* berichtete). Damit sie richtig schützen, dürfen Einmal-Masken nicht mehrfach verwendet werden, Stoffmasken sollten nach jedem Gebrauch gewaschen werden. *BW24 ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare