1. Heidelberg24
  2. Welt

Vogelgrippe wieder in Baden-Württemberg

Erstellt:

Von: Sina Alonso Garcia

Ein Mann in gelber Schutzkleidung sammelt tote Vögel auf und watet durchs Wasser.
Ein Mann in Schutzkleidung sammelt tote Vögel auf. Tausende Kadaver sind im November an der Küste von Schleswig-Holstein aufgefunden worden - jetzt gibt es auch Fälle in Baden-Württemberg (Symbolbild). © Christian Charisius/dpa

Die Geflügelpest ist nach drei Jahren erstmals wieder in Baden-Württemberg angekommen. Schnell sollen nun Maßnahmen ergriffen werden.

Villingen-Schwenningen - In Donaueschingen, rund 13 Kilometer südlich von Villingen-Schwenningen, wurde kürzlich ein mit der Vogelgrippe infizierter Mäusebussard gefunden. Wegen des neuen Virus verhängten die Landratsämter im Schwarzwald-Baar-Kreis und im Landkreis Tuttlingen mit sofortiger Wirkung eine flächendeckende Stallpflicht. Das berichtete die Deutsche Presseagentur (dpa). Geflügelhalter müssen ihre Tiere vor dem Kontakt mit Wildvögeln schützen. Hühner, Enten und andere Nutzvögel sollen in geschlossenen Ställen gehalten werden. Auch gelten Hygieneregeln für den Umgang mit den Tieren: Händewaschen, Schutzkleidung und Meldepflicht. Einwegkleidung soll unverzüglich im Hausmüll entsorgt werden.

Wie BW24* berichtet, erreicht die Geflügelpest Baden-Württemberg - Behörden greifen durch.

Jäger töten 75.000 Wildschweine in Baden-Württemberg, um Seuche aufzuhalten (BW24* berichtete). *BW24 ist Teil des Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant

Kommentare