Paar beim Liebesspiel überrascht

Zeuge meldet verletzten Mann: Laute Schreie sorgen für Polizeieinsatz – dann kommt alles anders 

+
Ein Schäferstündchen sorgt für einen peinlichen Polizeieinsatz in Weilerbach in der Pfalz. (Symbolfoto)

Erstens kommt es anders, und zweitens als man denkt! Als Polizisten in der Pfalz am Mittwoch zu einem Einsatz gerufen werden, rechnen sie mit allem, nur nicht damit...

Weilerbach - Aus der Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in der Pfalz dringen laute Schreie einer Frau. Ein Zeuge befürchtet eine Gewalttat und alarmiert sofort die Polizei. Als die vor Ort eintrifft, wird es peinlich! Darüber berichtet HEIDEBERG24*.

Kurioser Polizeieinsatz in Rheinland-Pfalz: Liebesspiel statt Gewalttat

Am Mittwochabend (27. Februar) hört ein Mann aus einer Wohnung in der Nachbarschaft eine Frau schreien. Außerdem vernimmt er einen Mann, der sich anhören würde, als wäre er verletzt. Weil er glaubt, dass es sich um eine handfeste Auseinandersetzung mit womöglich schlimmen Folgen handelt, ruft er die Polizei. Kurz darauf staunen die Beamten nicht schlecht.

Mit 560 PS gegen Mast! Audi-Fahrer tot - dieser Unfall schockiert sogar Einsatzkräfte

Oft gelesen: Karlsruhe: Schwerer Unfall zwischen Straßenbahn und Lkw – mehrere Schwerverletzte

Schäferstündchen sorgt für peinlichen Polizeieinsatz in Rheinland-Pfalz

In der betroffenen Wohnung treffen sie ein Paar an, das sich bester Gesundheit erfreut. Die 23-jährige Frau ist jedoch völlig überrascht, dass plötzlich Polizisten in ihrem Wohnzimmer stehen. Als die Beamten ihr die Lage schildern, erklärt sie peinlich berührt, dass sie und ihr 24 Jahre alter Freund nur ein bisschen „Spaß“ hatten – zu einer Körperverletzung sei es nicht gekommen. 

Weitere News aus Heidelberg: Hund stirbt wenige Tage nach OP: Tierklinik Heidelberg heftiger Kritik ausgesetzt

*HEIDELBERG24 ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

rob

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare