Pünktlich zum Freitag

Wetter in Hessen am Wochenende: Sommer-Feeling mit 20 Grad

+
Wetter-Wahnsinn in Hessen mit 20 Grad! Hier gibt's am Wochenende schon Sommer

Gute Nachrichten für Hessen: Pünktlich zum Wochenende wird das Wetter frühlingshaft! Ob die Winterjacke endlich zu Hause bleiben kann, erfährst Du hier:

Update vom 21. März 2019: Nach den fast schon winterlichen Temperaturen in Hessen, kommt jetzt der Frühling! Wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) berichtet, befindet sich Hessen gerade im Einflussbereich einer Hochdruckzone über Mitteleuropa. Das heißt: Die Winterjacke kann - zumindest tagsüber - endlich zu Hause bleiben. Allerdings gibt es einen Haken. Denn in der Nacht gibt es am Wochenende (22. bis 23. März) trotzdem Frost.

Am Freitag (22. März) wird das Wetter in ganz Hessen nach anfänglichem Nebel am Morgen sonnig und trocken und das mit frühlingshaften Temperaturen pünktlich zum Wochenende zwischen 17 und 20 Grad! Doch in der Nacht kühlt das Wetter auf 5 bis 0 Grad herunter - es muss mit Bodenfrost gerechnet werden. Also Achtung an alle Autofahrer! Am Samstag (23. März) wird es in ganz Hessen am Morgen sonnig. Doch im Tagesverlauf kommen zunehmend Wolken auf  - vor allem im Norden. Im Süden bleibt es länger wolkenfrei. Die Temperaturen bleiben weiter frühlingshaft zwischen 14 und 17 Grad und im Süden sogar 18 Grad. Trotz dichter Wolken bleibt es laut dem DWD am Samstag niederschlagsfrei. Allerdings kühlt die Luft in der Nacht zum Sonntag auf 7 bis 3 Grad herunter und es gibt stellenweise etwas Regen.

Nur am Sonntag (24. März) meint es der Wetter-Gott nicht ganz so gut mit Hessen: Der Tag startet stark bewölkt. Stellenweise wird es auch regnen. Im Laufe des Tages lockert es auf und es bleibt größtenteils in Hessen niederschlagsfrei - allerdings etwas kälter mit Temperaturen zwischen 11 und 16 Grad. In der Nacht kühlt es auf 4 bis 0 Grad herunter und es gibt verbreitet Bodenfrost.

Wetter in Hessen: Akute Warnung des Deutschen Wetterdienstes (DWD)

Update 13. März 2019: Es gibt eine aktuelle Unwetterwarnung des Deutschen Wetterdienstes für Hessen! Die Hessen müssen am Mittwoch mit teilweise schweren Sturmböen rechnen. Wie die Meteorologen des Deutschen Wetterdienstes (DWD) am Mittwoch mitteilten, drohen außerdem Gewitter und Schneefall in höheren Lagen. Grund sei die Kaltfront eines Sturmtiefs über Südskandinavien.

Vor allem in höheren Lagen Hessens muss demnach mit schweren Sturmböen gerechnet werden. Dort könnten die Böen Geschwindigkeiten von bis zu 100 Kilometern pro Stunde erreichen. Aber auch in tieferen Lagen könne es zu Sturmböen kommen. Diese könnten nach Einschätzung des DWD Geschwindigkeiten von bis zu 85 Kilometern pro Stunde erreichen. Der Höhepunkt sei in der Mittagszeit zu erwarten. Am Abend nehme der Wind von Westen her allmählich ab. In der ersten Hälfte der Nacht zu Donnerstag bleibe es teilweise aber noch stürmisch.

Update vom 04. März. 13 Uhr: Pünktlich zu den Faschingsumzügen kippt das Wetter in Hessen. Starke Sturmböen haben bereits heute dafür gesorgt, dass der Rosenmontagsumzug in Seligenstadt abgesagt wurde. In Fulda kann der Umzug nur unter Auflagen stattfinden, rund die Hälfte der Wägen darf nicht teilnehmen. Wie der Deutsche Wetterdienst in Offenbach mitteilt, müssen die Narren zumindest noch am morgigen Dienstag mit starkem Wind auskommen. Tagsüber sorgen Regenschauer und Temperaturen von 5 bis 10 Grad für eine Abkühlung im Faschingsalltag. Angenehmer wird es nur am Aschermittwoch. Bei trockenen, teilweise sonnigen Bedingungen und Temperaturen von bis zu 15 Grad können sich die Faschings-Begeisterten wenigstens auf einen schönen Tag freuen. Mit Sturm und Regen bei 10 bis 15 Grad am Donnerstag kommt die Narrenzeit 2019 zu einem ungemütlichen Ende. 

Wetter in Hessen: Temperatursturz zur Faschingszeit

Update vom 01. März. 11 Uhr: Die vergangenen Tage in Hessen waren ein wahrer Frühlingstraum! Die Temperaturen kratzen an der 20-Grad-Marke und machten Hoffnung, auf ein Ende des Winters. Für alle Fans der warmen Tage kommt jetzt aber eine schlechte Nachricht: Die Temperaturen am Freitag gehen pünktlich zum meteorologischen Frühlingsanfang am Freitag wieder runter - dazu wird es noch richtig ungemütlich. Die einzig gute Nachricht zu Fasching: Es wird nicht ganz so kalt! Die Temperaturen am Wochenende (2. bis 3. März 2019) in Hessen liegen nur noch zwischen 7 und 14 Grad, wie der Deutsche Wetterdienst in Offenbach mitteilt. Dazu gibt es Samstag und Sonntag hier und da kleine Schauer und Sprühregen. Die Sonne ist am Wochenende in Hessen kaum zu sehen - das Wetter an Fasching könnte wirklich besser sein.

So wird das Wetter in Hessen am Wochenende (1. -3. März)

Wie der Deutsche Wetterdienst in Offenbach mitteilt, sollen in der Nacht auf den Freitag (1. März) bereits starke Wolken aufziehen, die sich auch hartnäckig halten werden. Gebietsweise kann es am Freitag dann auch zu Regen oder Sprühregen kommen. Droht auch ein Temperatursturz? Nicht wirklich. Von den 19 Grad muss sich Hessen zwar Anfang März erstmal verabschieden, doch in vielen Gebieten bewegt sich das Thermometer auch bei Regen am Wochenende noch im zweistelligen Bereich. Die Höchsttemperaturen sollen sich jedoch nur noch zwischen 6 und 12 Grad bewegen. 

Das Wochenende sieht ähnlich aus: statt Sonnenschein gibt es am Samstag (2. März) ab Nachmittag leichten Regen und schwachen bis mäßigem Wind bei Höchstwerten von 7 bis 12 Grad. Die Nacht auf den Sonntag verspricht keine Besserung - der DWD erwartet mäßige bis stark böigen Südwestwind, in den Kammlagen kann es auch zu stürmischen Böen kommen. 

Wetter in Hessen: Temperatur-Hammer! Jetzt wird's richtig warm! 

Update 25.02., 12.30 Uhr: Jetzt wird's mild! Der Deutsche Wetterdienst hat erfreuliche Nachrichten für die kommenden Tage. Ein Hochdruckgebiet sorgt für ruhiges und ungewöhnlich mildes Wetter in Hessen. Nachdem schon am Montag, den 25.02.2019, die Temperaturen auf bis zu 17 Grad klettern, geht es am Dienstag, den 26.02.2019, sonnig weiter. Bei 15 bis 19 Grad wird es ungewöhnlich mild bei schwachem Wind. 

Auch am Mittwoch, den 27.02.2019, bleibt es trocken in Hessen, das Wetter zeigt sich mit reichlich Sonne. Höchstwerte von bis zu 18 Grad sorgen weiter für erste Frühlingsgefühle. Am Donnerstag, den 28.02.2019, ist es zunächst noch sonnig, nachmittags heiter bis wolkig. In der Nacht zum Freitag, den 01.03.2019, wird es dann wieder etwas ungemütlich. Vereinzelt Regenschauer und Tiefsttemperaturen bei 7 bis 3 Grad.

Das Wetter in Hessen am Wochenende vom 22. bis 24. Februar 2019 wird eher durchwachsen. Wer sich schon auf einen Sommer-Vorgeschmack mit viel Sonne gefreut hat, wird enttäuscht. Am Freitag, den 22.02.2019, ist es in Hessen zunächst stark bewölkt, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach mitteilt. Die Werte schaffen es zum Start ins Wochenende dann nur auf 13 Grad in Hessen.

Am Samstag, den 23.02.2019, ist es verbreitet sonnig und trocken. Trotzdem gibt es auch einige Wolken am Himmel. Die Höchstwerte klettern dann auf 12 Grad.

Zum Sonntag, den 24.02.2019, wird es wechselhafter in Hessen: Der Tag startet mit Sonne, im Tagesverlauf gibt es dann zunehmen mehr Wolken bei Werten um 12 Grad. 

Erstmeldung: Unwetterwarnung für Hessen

Offenbach - Eine amtliche Unwetterwarnung hat der Deutsche Wetterdienst (DWD) für Sonntag (10. Februar 2019) herausgegeben.

In Frankfurt am Main und im Raum Hessen können Sturmböen bis 85 km/h auftreten. Neben der Warnung vor Sturmböen weist der DWD ausdrücklich auf mögliche Gefahren hin. Es können demnach zum Beispiel einzelne Äste herabfallen.

Am Nachmittag und Abend sind einzelne Gewitter wahrscheinlich.  Vereinzelte schwere Sturmböen um 100 km/h (Bft 10) sind nicht ausgeschlossen.

In der Nacht zum Montag sinken die Temperaturen. Über 400 Meter ist mit Schneefall zu rechnen. In tiefen Lagen bleibt es meist bei Regen oder Schneeregen.

Wetter in Hessen: Ungemütliches Wochenende 

Wind - und Sturmböen bestimmen das Wetter am Wochenende in Hessen. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat aktuell eine Unwetterwarnung herausgegeben. In Hessen warnen die Meteorologen vor Sturmböen bis 65 km/h. Auch im Tiefland kann es demnach recht stürmisch sein. In Schauernähe sind Sturmböen bis zu 80 km/h zu erwarten. Ein Tief über der Nordsee lenkt kräftige milde Meeresluft nach Hessen. 

Vor einem Sturmtief über Deutschland warnt der DWD via Twitter am Sonntag (10. Februar 2019).

Wetter in Hessen: Heftiger Temperaturwandel am Wochenende

Es ist kalt, Erkältungskrankheiten kursieren und der dunkle Winter nervt nur noch. Die kalte Jahreszeit hatte Deutschland in den letzten Wochen fest im Griff. Doch das Wetter in Deutschland und auch in Hessen soll sich jetzt ändern - zumindest kurzzeitig. Der Deutsche Wetterdienst meldet frühlingshafte Temperaturen für das Wochenende in Hessen. 

Wetter in Hessen: So verändert es sich nun

Denn ganz langsam geht es aufwärts mit dem Wetter und in Richtung Frühling. Auch wenn die Temperaturen noch kalt sind - wenigstens das Licht hält ganz langsam wieder Einzug auf Hessens Straßen. Täglich bleibt es seit der Wintersonnenwende am 21. Dezember Abends einige Minuten länger hell. Während am ersten Januar 2018 die Sonne bereits um 16.33 Uhr verschwand, soll Ende Februar die Sonne bereits erst um 18 Uhr untergehen. Ende März geht die Sonne sogar erst um 20 Uhr unter. Jetzt müssen nur noch die Temperaturen nachziehen, dann kann der Frühling kommen.

Zwei Schwäne schwimmen in der Mittagssonne auf dem Main. In den kommenden Tagen soll sich die Sonne  gegen die Kälte durchsetzen.

Der Deutsche Wetterdienst (DWD), eine Bundesbehörde, die ihren Sitz in Offenbach am Main hat und für die Bundesrepublik aus Hessen meteorologische Dienstleistungen erbringt, meldet jetzt einen unfassbaren Temperaturwechsel für Deutschland. Obwohl es erst Februar ist, soll es in den nächsten Tagen ungewöhnlich warme Temperaturen geben. (Auch spannend: Frankfurt: Polizei verfolgt Mercedes B-Klasse! Unfassbar, wer das Auto fährt)

Der DWD sagt für Deutschland nicht nur das Wetter voraus, er überwacht auch das Klima. Für das Jahr 2018 meldet der DWD beispielsweise: „Hinter uns liegt ein außergewöhnliches Wetterjahr.“ Der ungewöhnlich heiße Sommer führte dazu, dass laut DWD das Jahr 2018 das wärmste Jahr seit der Aufzeichung der Temperaturen im Jahr 1881 ist. Zugleich sei 2018 mit über 2.000 Sonnenstunden auch das wärmste Jahr seit Messbeginn im Jahr 1951 gewesen. 

Wetter in Hessen: Frühlingshafte Temperaturen am Wochenende

Obwohl sich das Wetter in Hessen im Februar normalerweise in den niedrigen Plus-Temperaturen um fünf Grad einpendeln, wird es jetzt plötzlich frühlingshaft und warm. Der DWD meldet, dass es am kommenden Wochenende in Deutschland sehr mild, bei Höchsttemperaturen zwischen sieben und 15 Grad werden solle. Für das Bundesland Hessen meldet er einen Temperaturanstieg auf neun bis zwölf Grad. Dazu werde es aber mäßigen bis frischen Wind geben - und im hessischen Bergland auch Sturmböen aus Südwest. Ab Sonntag wird es dann wieder regnen und die Temperaturen fallen wieder auf fünf bis sieben Grad. (Mehr aus Hessen: Kassel: Polizei stoppt Horror-Bus aus Rumänien - Schock bei Blick unter Wagen)

Die Sonne scheint am Main: So könnte es bald wieder aussehen.

Für den Donnerstag, 7. Februar, meldet der DWD für Hessen noch wechselndes Wetter, zeitweilig stark bewölkt. Bis in den Vormittag sei zudem laut DWDteils gefrierender Regen und Sprühregen mit Glättebildung möglich. Am Freitag gibt es dann bereits fünf bis neun Grad Wetter-Temperatur dazu aber böig auffrischenden Wind aus Südwest, so der DWD.

Ein Tornado zerstört Teile Hessen! Ein krasses Video zeigt die Unwetter-Hölle: Bahn-Chaos, Feuerwehr und Polizei im Dauereinsatz, wie extratipp.com* berichtet.

Gerade ganz aktuell rausGrippewelle 2019: Influenza fordert erstes Todesopfer in der Region

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare