Bei Potsdam

Wildschweine auf dem Friedhof gejagt

wildschwein-dpa
1 von 1
Wildschwein-Plage auf Friedhof.

Potsdam - Jäger haben auf einem Friedhof bei Potsdam Wildschweine, Rehe und einen Fuchs erlegt. Die Tiere hatten immer wieder Schäden angerichtet und Bepflanzungen zerstört.

Insgesamt wurden bei der Treibjagd am Samstag neun Wildtiere geschossen. „Das ist ein gutes Ergebnis“, sagte Kirchhofsverwalter Olaf Ihlefeldt. Für die 13 Schützen sei das Jagen auf dem Südwestkirchhof Stahnsdorf schwierig gewesen, da aus Pietät nicht auf Gräber geschossen werde. 30 Helfer scheuchten die Tiere auf. Auf dem Kirchhof seien besonders Wildschweine heimisch.

dpa

Mehr zum Thema

Meistgelesen

So reagierten Sané, Schweini, Podolski und Co. auf Deutschlands Last-Minute-Sieg 

So reagierten Sané, Schweini, Podolski und Co. auf Deutschlands Last-Minute-Sieg 

Das schrie Hummels zu Kroos vor dem erlösenden Freistoß

Das schrie Hummels zu Kroos vor dem erlösenden Freistoß

Polizei-Bilanz nach Deutschland-Spiel: hunderte Autos im Konvoi unterwegs!

Polizei-Bilanz nach Deutschland-Spiel: hunderte Autos im Konvoi unterwegs!

Tumulte nach Kroos-Tor: Schwedens Keeper tritt gegen DFB nach und ätzt gegen „ältere Generation“

Tumulte nach Kroos-Tor: Schwedens Keeper tritt gegen DFB nach und ätzt gegen „ältere Generation“

Schwerverletzte: Explosion erschüttert Wuppertaler Mehrfamilienhaus

Schwerverletzte: Explosion erschüttert Wuppertaler Mehrfamilienhaus

WM 2018: So kommt Deutschland ins Achtelfinale - alle Konstellationen 

WM 2018: So kommt Deutschland ins Achtelfinale - alle Konstellationen 

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.