1. Heidelberg24
  2. Bauen & Wohnen

Die schönsten Blütensträucher: Pflanzen für einen bunten Garten

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Franziska Irrgeher

Zu sehen ist ein Ausschnitt einer rötlich blühenden Weigelie mit grünen Blättern (Symbolbild).

Die Weigelie gehört zu den schönsten Blütensträuchern im Garten (Symbolbild). © McPHOTO / Imago

Blumen sind schön, aber Blütensträucher bieten dem Garten neben Blüten auch einen Sichtschutz. Viele Blühsträucher bleiben lange Zeit im Garten. Das sind die Schönsten.

München – Schönheit liegt zwar im Auge des Betrachters, aber bei blühenden Sträuchern sind viele fasziniert. Die Pflanzen vereinen gleich mehrere Vorteile: Gartenfans und Passanten können sich an den Blüten erfreuen, oft dienen die Pflanzen auch Insekten als Nahrung und zudem sind sie ein toller Sichtschutz. Was will man mehr? Blühende Sträucher sind zwar im Winter kahl, dafür treiben sie ab März oder April aber neu aus und blühen in der Regel ab Mai oder Juni üppig. Wer also auf einen sommergrünen und vor allem blühenden Sichtschutz setzen will, sollte zu Blütensträuchern greifen*, rät 24garten.de*.

Rückschnitte sind im Gegensatz zu Hecken seltener nötig, sodass auch die Gartenarbeit entspannt bleibt. Zudem bieten viele Sträucher Insekten Nahrung und Vögeln einen Rückzugsort oder sogar Brutplatz. Besonders schöne Exemplare sind beispielsweise Weigelie, Schneeball oder Bauernjasmin. Wer es geschickt anstellt, pflanzt Sträucher mit unterschiedlicher Blütezeit nebeneinander, so ist der Garten mehrere Monate über bunt. *24garten.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant