1. Heidelberg24
  2. Bauen & Wohnen

Lupinen im Garten: So werden die schönen Blumen angepflanzt

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Franziska Irrgeher

Zu sehen sind blühende Lupinen in vielen verschiedenen Farben von lila über rosa bis pink (Symbolbild).

Lupinen können jeden Garten verschönern (Symbolbild). © Westend61 / Imago

Lupinen sehen toll aus mit ihren auffälligen Blüten. Im Staudenbeet machen sie ebenso eine gute Figur wie als Solitärpflanzen. So wird die Lupine gepflanzt und gepflegt.

München – Lupinen finden sich in Bauerngärten, passen aber auch in jeden anderen Garten gut. Wenn sie blühen, dann fallen sie definitiv auf. Zudem sind auch die Blätter nach Regengüssen einen Blick wert, denn in ihnen sammeln sich die Wassertropfen. Wer Lupinen in den Garten setzen möchte, sollte die passenden Bedingungen bieten.

Lupinen (Lupinus) gehören zu den Schmetterlingsblütlern und es gibt rund 200 Arten. Wobei zwischen mehrjährigen und einjährigen Lupinen unterschieden werden kann. Vor allem kaufen Gartenfans die Lupine wegen ihrer auffälligen und überaus dekorativen Blüte, die sich meist schon beim Kauf erahnen lässt. Auch als Gründüngung sind Lupinen prinzipiell geeignet*, berichtet 24garten.de*. Inzwischen sind diverse Lebensmittel auf Lupinen-Basis auf dem Markt. Aus Lupinen gibt es tolle Alternativen zu tierischen Produkten oder Kaffee. Dabei handelt es sich aber nicht um die Lupinen, die sich im Garten finden, sondern um spezielle alkaloidarme Sorten von der Süßlupine, die Garten-Lupine ist giftig. *24garten.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant