Regelmäßige Kontrolle

Wintersalate: So pflegen Sie die Zucht im Gewächshaus richtig

Zu sehen ist ein Bündel Spinatblätter, das auf einem Küchentuch auf einem dunkeln Holztisch liegt.
+
Damit Spinat so schmackhaft auf Ihrem Tisch liegt, müssen Sie ihn im Gewächshaus pflegen (Symbolbild).

Wintersalate im Gewächshaus brauchen von Zeit zu Zeit auch in den kalten Monaten etwas Pflege. Auf ein paar Dinge müssen Gartenfreunde dabei achten.

München – Draußen liegt Schnee, die Temperaturen sind unter Null Grad Celsius und der Winter hat unser Land und unsere Gärten voll im Griff. Glücklich schätzt sich da, wer ein Gewächshaus hat. Denn in diesem wachsen selbst bei kältesten Temperaturen Wintersalate ganz hervorragend. So ist eine ganzjährige Versorgung mit frischem Gemüse und Salat möglich und Gartenfreunde müssen ihre Gartenarbeit im Winter nicht ganz einstellen. Wer Wintersalat im Gewächshaus gepflanzt hat, sollte jedoch alle paar Tage nach dem Salat schauen*, wie auch 24garten.de* berichtet.

Zum einen müssen Gartenfreunde etwa ein Mal in der Woche zum Gießen* ins Gewächshaus. Die Blätter der Wintersalate sollten Pflanzenfans dabei am besten nicht benässen. Daher bietet sich eine Gießkanne ohne Brause an. Gartenfreunde müssen nicht zu zimperlich sein mit dem Gießwasser. Die Erde der Wintersalate darf gut nass sein, damit die Salate genügend versorgt sind. Zudem sollten Salatfans überprüfen, ob die Erde frostfrei ist. Denn nur frostfrei kann der Boden genügend Wasser aufnehmen. *24garten.de ist Teil des Ippen-Digtial-Netzwerks

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare